„Diskriminierung grenzt aus.“

Anti-Diskriminie­rungs­kampagne für Amsterdam

Alle Projekte
City-Light-Poster „Muslimin“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Muslimin“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Farbige“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Farbige“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Homosexueller“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Homosexueller“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Schwangere Frau“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Schwangere Frau“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Rollstuhlfahrer“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Rollstuhlfahrer“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Volljähriger“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Volljähriger“ (Phase 1)
City-Light-Poster „Muslimin“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Muslimin“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Farbige“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Farbige“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Homosexueller“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Homosexueller“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Schwangere Frau“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Schwangere Frau“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Rollstuhlfahrer“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Rollstuhlfahrer“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Volljähriger“ (Phase 2)
City-Light-Poster „Volljähriger“ (Phase 2)

Zum Projekt

Aufgabe war es, Diskriminierung in der Region Amsterdam zum öffentlichen Thema zu machen. Im Fokus standen zwei Ziele. 1. Informieren: Die Bürger zu sensibilisieren und aufzuklären, was Diskriminierung ist; welche Formen, Gründe und Betroffene es gibt. 2. Aktivieren: Sie dazu zu bewegen, ihnen bekannte Fälle von Diskriminierung zu melden.

Unsere Lösung war eine Zwei-Phasen-Kampagne. Die Kampagne „Diskriminierung grenzt aus“ stellte die Opfer in den Mittelpunkt. Phase 1: Diskriminierung bedeutet Ausgrenzung. Wir deuteten das Logo der Gemeinde von Amsterdam (drei übereinanderstehende Andreaskreuze) um. Wir verwendeten die Kreuze als Zeichen für Ausgrenzung und Zerstörung. Eine Aussage, die Amsterdamer berührt. Der konkrete Grund der Diskriminierung wurde in der Headline thematisiert. Gründe und Formen von Diskriminierung werden dadurch deutlicht. Phase 2: Melden bedeutet Lösungen schaffen. Um dies zu verdeutlichen, verwandelten wir die Kreuze zum Okay-Zeichen.

Die Kampagne versechsfachte die Melderate. Sie gewann einen Wettbwerb zwischen mehreren Agenturen.

Kunde: Meldpunt Discriminatie Regio Amsterdam (MDRA)

Agentur: Dutchlabel, Amsterdam

Kreation: Thomas Hartmer
Volker Licht

Fotografie: Maaike Koning


Weitere Projekte

Alle Projekte
projekt_art_diskriminierung_zerstoert_beitragsbild

„Diskriminierung zerstört.“

Anti-Diskriminie­rungs­kampagne für Mitte-Niederlande

projekt_dbb_jetzt_korrigieren_beitragsbild

„Jetzt korrigieren“

Plakatserie für die Chancen­gleich­heit der Frau im Beruf